Corona

22.01.2022
Coronalage an der Archenholzstraße

Seit den Weihnachtsferien hat sich die Zahl der Coronfälle stark erhöht. Bislang hatten in Schülerschaft und Kollegium ca. 25 Personen das Virus.

Die meisten Verläufe waren mild oder ähnelten einer Grippe.

Ein eindeutiger Ausbruch konnte bislang nicht festgestellt werden, auch wenn sich in manchen Klassen die Fälle häufen.

Täglich testen sich weiter Kinder positiv und werden nach Hause geschickt. Leider haben wir auch mit dem neuen Selbsttest von Siemens schon die Erfahrung gemacht, dass Kinder trotzdem einen negativen PCR Test hatten.

Inzwischen wissen wir nicht, wo der Fehler liegt, ob beim Selbsttest oder beim PCR Test. Die Regel ist weiter, dass das Ergebnis des PRC Tests über Isolation oder nicht entscheidet.

Auf Grund der Situation und der Häufigkeit werden die Klassen zukünftig nur einen Brief mit nach Hause nehmen, wenn es einen Coronfall in der Klasse gibt und das Kind die zwei Tage davor im Unterricht war. Nicht mehr bei jedem positiven Selbsttest. Bitte haben Sie Verständnis dafür!

Wichtig bleibt für Sie alle: Achten Sie auf Symptome, isolieren Sie sich und Ihr Kind und machen einen Selbsttest. Bei positivem Selbsttest müssen Sie für einen PCR Test sorgen. Halten Sie weiter die Regeln zur Isolation und Quarantäne ein. Lesen Sie dazu die neuesten Quarantäneregeln auf unserer Homepage.

Dankeschön!!!

 

09.12.2021
Coronalage an der Archenholzstraße

Seit der letzten Information hatten wir nur noch einen Coronafall, der durch unsere Selbsttests erkannt wurde. Es gibt an der Schule immer wieder einzelne Coronafälle, bei denen die Personen aber oft schon einige Tage in Quarantäne waren und sich in der Familie angesteckt haben.

Deshalb wurde auch in den letzten 3 Wochen keine Quarantäne im Zusammenhang mit der Schule ausgesprochen, was uns sehr erfreut.

Haben Sie bitte ansonsten Geduld mit den Selbsttests der Kinder. Es ist bislang erst 3 Mal vorgekommen, dass Kinder mit zwei verschiedenen Tests positiv getestet wurden und am Ende einen negativen PCR-Test hatten. Wir suchen bei diesen Kindern nach individuellen Lösungen.

Auch im Personal gibt es einen Coronafall.

Für alle Betroffenen hoffen wir auf einen milden Verlauf!

 

17.11.2021
Weitere positive Selbsttests und einige Coronafälle an der Schule

Behördenregelung für falsch positive Selbsttests:
Kinder, die zweimal falsch getestet wurden, erhalten von der Schule einen anderen Test zur Selbsttestung. Wir hoffen, dass wir somit die Zahl der falschen Tests vermindern können.

Leider haben wir einige Coronafälle in den letzten 7 Tagen vermelden müssen. In der 3b, 3d, VSKb.
Über die Klassenleitungen erhalten die Klassen jeweils einen Informationsbrief. Die betroffenen Klassen testeten wir 10 Tage lang täglich!

Von der Quarantäne betroffen sind:

• alle Kinder der VSKb, die am 8.11. in der Klasse waren bis zum 18.11.*
• einige Kinder der Nachmittagsbetreuung unserer VSK-Gruppe bis zum 22.11.*
• einzelne Kinder aus der 3b und 3d individuell bis zum 18.11. oder 19.11.

Wichtiger Hinweis:
Die Quarantäne kann durch den Nachweis eines negativen Tests weiter verkürzt werden – hierfür gibt es die folgenden Möglichkeiten:
– ein negativer PCR-Test ab dem 5. Tag der Quarantäne (z. B. beim Haus- oder Kinderarzt)
– ein negativer Antigen-Schnelltest ab dem 7. Tag der Quarantäne bei einem anerkannten Testzentrum
– ein negativer Antigen-Schnelltest ab dem 5. Tag der Quarantäne an der Schule Ihres Kindes, wenn Ihr Kind regelmäßig an den schulischen Schnelltestungen teilnimmt

Bei allen in Quarantäne befindlichen Personen bitten wir besonders, auf Symptome zu achten. Danke!

Auch im Personal gibt es einen Coronafall.
Für alle Betroffenen hoffen wir auf einen milden Verlauf!

 

09.11.2021
Erste Coronafälle seit den Herbstferien

Nach fast 30 falschen positiven Selbsttests wurde am Freitag der erste Selbsttest PCR-Test positiv bestätigt. Auch hatten wir eine Hospitation in der Schule. Die Dame erwies sich im Nachhinein als Corona positiv. Das Gesundheitsamt hat den Kontakt zu den Klassen als „nicht engen Kontakt“ bewertet.

Seit dem Wochenende haben wir 3 Coronafälle in der Schule.

Gestern mussten daher diverse Kinder vorzeitig von der Schule abgeholt werden.

Von der Quarantäne betroffen sind:

  • alle Kinder der VSK c, die am 4. oder 5.11. in der Klasse waren bis zum 15.11.*
  • alle Kinder der Nachmittagsbetreuung unserer VSK-Gruppe bis zum 15.11.*
  • einzelne Kinder aus der 3b und 3d individuell bis zum 14.11. oder 15.11.

Wichtiger Hinweis:

Die Quarantäne kann durch den Nachweis eines negativen Tests weiter verkürzt werden – hierfür gibt es die folgenden Möglichkeiten:

  • ein negativer PCR-Test ab dem 5. Tag der Quarantäne (z.B. beim Haus- oder Kinderarzt)
  • ein negativer Antigen-Schnelltest ab dem 7. Tag der Quarantäne bei einem anerkannten Testzentrum
  • ein negativer Antigen-Schnelltest ab dem 5. Tag der Quarantäne an der Schule Ihres Kindes, wenn Ihr Kind regelmäßig an den schulischen Schnelltestungen teilnimmt

Bei allen in Quarantäne befindlichen Personen bitten wir besonders, auf Symptome zu achten. Danke!

Das Gesundheitsamt wird allen Familien einen entsprechenden Bescheid zusenden. Bescheinigungen über diese Vorgänge erhalten die Eltern in unserem Schulbüro.

*Personen, die geimpft oder genesen sind, wurden von der Quarantäne ausgenommen. Einzelne Kinder waren an den Tagen nicht in der Schule und sind nicht in Quarantäne.

 

31.10.2021
Weitere positive Selbsttests und Corona an der Schule

Leider sind wir weiter betroffen von falschen positiven Selbsttests. Seit Freitag, den 22.10., haben wir weitere 11 Personen nach Hause geschickt.

Neun PCR-Testergebnisse liegen uns inzwischen vor und auch diese sind alle negativ gewesen. 2 PCR-Tests stehen noch aus.

Unabhängig von den Tests haben wir einen Coronafall an der Schule. Das Kind fehlt seit einer halben Woche. Alle Mitschüler*innen können sich daher am Montag in der Schule freitesten. 

Ein Kontakt zum Gesundheitsamt konnte bisher nicht hergestellt werden.

Das Gesundheitsamt wird sich bei den Eltern melden, deren Kinder als „enge Kontaktpersonen“ herausgefiltert werden.

Weiter gilt: Achten Sie auf Symptome! Schicken Sie Ihr Kind nicht mit Symptomen in die Schule! Danke für Ihre Unterstützung!

 

21.10.2021
Positive Selbsttests nach den Ferien

Seit der letzten Woche vor den Ferien testen wir mit einem neuen Schnelltest.

Leider hat sich dadurch die Zahl der falschen positiven Selbsttests erhöht. Im Hamburger Abendblatt wurde heute darüber berichtet.

Bei uns haben wir seit Montag 7 positive Selbsttests.

Alle so Getesteten müssen in Quarantäne und einen PCR-Test machen.

  • Bislang haben wir 4 PCR-Test Ergebnisse, die alle negativ waren. D.h. die Selbsttests waren falsch.
  • Auf 3 PCR-Test-Ergebnisse warten wir noch.

Für die Klassen hat das bislang keine Auswirkung gehabt.

 

24.09.2021
Quarantäneverordnung

Seit einer Woche greifen die neuen Quarantänebestimmungen. Das Gesundheitsamt geht sehr viel großzügiger in der Bewertung der „engen Kontaktpersonen“ vor.

Ein Coronafall in der 3c löste daher nur folgende Quarantäne-Maßnahmen aus:

  • 5 Kinder der 3c, die am 20.9. oder 21.9.2021 in der Schule waren, bis zum 1. Oktober 2021

Alle Kinder können am Sonntag einen Test machen lassen und mit negativem Bescheid am Montag wieder in die Schule kommen (die Schule erhöht die Testkapazität in der Klasse).

ACHTUNG: Das Testergebnis muss dem Gesundheitsamt übermittelt werden. Das müssen die Eltern machen unter: www.hamburg.de/corona-kontakt

Bei allen in Quarantäne befindlichen Personen bitten wir besonders, auf Symptome zu achten. Danke!

Das Gesundheitsamt wird allen Familien einen entsprechenden Bescheid zusenden. Bescheinigungen über diese Vorgänge erhalten die Eltern in unserem Schulbüro.

 

07.09.2021
Quarantäneverordnung

Am Mittwoch, den 1.9., hatten wir einen positiven Selbsttest in der Schule. Leider gab es erst am Samstag, den 4.9., die Bestätigung durch einen PCR-Test. 

Wir hatten daher in der Woche die Kinder in der Schule beschult, aber von den anderen Lerngruppen isoliert.

Die Eltern waren so lieb und haben dann die Kinder freiwillig ab Montag zu Hause gelassen.

Seit Dienstag, den 7.9., gibt es eine Anordnung zur Quarantäne.

Zum ersten Mal bietet das Gesundheitsamt die Chance der Freitestung!

Von der Quarantäne betroffen sind:

  • alle Kinder der 2a*, die am 30.8. oder 31.8. in der Schule waren, bis zum 14.9.2021
  • 3 Kinder aus Parallelklassen, die engeren Kontakt zu dem betroffenen Kind hatten, bis zum 14.9.2021

Bei allen in Quarantäne befindlichen Personen bitten wir besonders, auf Symptome zu achten. Danke!

Das Gesundheitsamt wird allen Familien einen entsprechenden Bescheid zusenden. Bescheinigungen über diese Vorgänge erhalten die Eltern in unserem Schulbüro.

*Personen, die geimpft oder genesen sind, wurden von der Quarantäne ausgenommen. 3 Kinder waren an den Tagen nicht in der Schule und sind nicht in Quarantäne.

 

17.08.2021
Quarantäne nach den Ferien

1 ½ Wochen hatten wir nach den Ferien Ruhe. Aber nun treten leider die ersten Coronafälle in der Schule auf.

Ein Fall wurde privat, zwei Fälle durch positive Selbsttests am Montag in der Schule bekannt.

Bislang wurde folgende Quarantäne-Anordnung getroffen:

Betroffen sind:

  • alle Kinder der 3b*, die am 12.8. oder 13.8. in der Schule waren bis zum 27.8.2021

Die Klasse befindet sich ab dem 18.8. im Distanzunterricht!

Bei allen in Quarantäne befindlichen Personen bitten wir besonders, auf Symptome zu achten. Danke!

Das Gesundheitsamt wird allen Familien einen entsprechenden Bescheid zusenden. Bescheinigungen über diese Vorgänge erhalten die Eltern in unserem Schulbüro.

*Personen, die geimpft oder genesen sind, wurden von der Quarantäne ausgenommen. 

Teilgebundene Ganztagsgrundschule mit Vorschule