Alle Beiträge von grundschule-archenholzstrasse

VSKc im Miniatur Wunderland

Am 18.1. haben wir (VSKc) das Miniatur Wunderland in der Speicherstadt besucht. Das Miniatur Wunderland in Hamburg ist die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Auf der 1499 Quadratmeter großen Anlagenfläche liegen insgesamt 15,4 Kilometer Gleise (Stand: Oktober 2016) im Maßstab 1:87 (Nenngröße H0; entspräche in der Realität etwa 1340 Kilometer Gleise), auf denen rund 1040 digital gesteuerte Züge verkehren.

Es war ein großartiger Ausflug! Danke an die Praktikanten Qadir und Mary sowie Frau Yilmaz für die Unterstützung. Auf dem Weg von der U-Bahn-Station Baumwall in die Speicherstadt haben wir auch noch die Elbphilharmonie und den Michel entdeckt.

Weihnachtssingen

Auch in diesem Schuljahr hatten viele Schülerinnen und Schüler zusammen mit den JeKi- und Musiklehrern musikalische Beiträge eingeübt, die sie an diesem Freitag in der Pausenhalle präsentierten. Diesmal waren sogar einige VorschülerInnen auf der Bühne, die mit ihrer Zumba-Vorstellung jede Menge gute Laune verbreiteten. Nachfolgend sehen Sie das komplette Programm und ein paar Fotos von den Auftritten.

  1. (JeKi) E-Piano / Trommeln: „Jingle Bells“
  2. (JeKi) Gitarre: „Lasst uns froh und munter sein“
  3. (VSKc): Zumba
  4. (4a): „Feliz Navidad“
  5. (4b): „We Wish You a Merry Christmas“
  6. (ganze Schule): „He, Frau Holle“
  7. (3b): „24 Türchen“
  8. (3c): „Jingle Bells“
  9. (4c): „Du bist der Weihnachtsmann“
  10. (JeKi) Klavier: „Schneeflöckchen, Weißröckchen“
  11. (ganze Schule): „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ & „In der Weihnachtsbäckerei“

Winter-Weihnachtsbasteln

Im Anschluss an den Nachmittagsunterricht fand auch in diesem Jahr erneut unser Winter-Weihnachtsbasteln statt. Los ging es um 16 Uhr in der Pausenhalle, wo die Klasse 4a  mit „Feliz Navidad“ alle Kinder und Eltern weihnachtlich einstimmte. Anschließend sangen wir gemeinsam die „Weihnachtsbäckerei“ und „Schneeflöckchen Weißröckchen“, bevor es zum Basteln in die Klassenräume ging. Bis 18 Uhr konnten die Kleinen (und Großen) in vielen weihnachtlich geschmückten Räumen unserer Schule die verschiedenen Bastelangebote nutzen.

Der Elternrat organisierte wieder den Verkauf von Getränken und Kuchen, der reichhaltig von vielen Eltern gespendet worden war. Vielen Dank für die vielen Spenden!

Nikolaus-Überraschung

Am heutigen Nikolaustag gab es für die Schülerinnen und Schüler eine große Überraschung. Kurz vor der ersten großen Pause versammelten sich alle Kinder, Lehrerinnen und Lehrer in der Pausenhalle. Dort sangen wir gemeinsam Schneeflöckchen, Weißröckchen & In der Weihnachtsbäckerei und wurden dabei von Herrn Krause auf dem Klavier begleitet.

Noch größer war die Freude, als plötzlich der Nikolaus auftauchte und den Schülerinnen und Schülern von seinem Geschenk erzählte: das neue Spielgerät wird nach langem Warten endlich freigegeben. Nach großem Jubel erklärte der Nikolaus allen Kindern die Spielregeln. Anschließend nahm er alle mit auf den Schulhof, um das Absperrband zu entfernen. Die Freude war riesengroß – vor allem bei den Zweitklässlern, die zuerst in den Genuss des neuen Gerätes kamen.

Trommelzauber (Projektwoche)

Vom 12. bis zum 16. November lief unsere Projektwoche unter dem Motto „Trommelzauber“. Verzaubert wurden die Kinder von Leo, der mit seinen über 300 Trommeln die ganze Schule in einen Rhythmus brachte.

Gleich zu Beginn durften alle Kinder gleichzeitig trommeln. Die Turnhalle bebte und der Spaß war nicht nur bei den Kindern groß.

Jeden Morgen wurde eine Stunde lang gemeinsam getrommelt und gesungen. Zusätzlich hatte jeder Jahrgang noch eine weitere „Trommelstunde“ täglich. So wurde das Programm von Tag zu Tag erweitert und am Freitagnachmittag war unsere große Aufführung „Tambo Tambo“ in der Turnhalle. Alle Kinder und Eltern flogen gemeinsam nach Afrika und erlebten die dortigen Tiere: Gazellen (VSK und Klasse 1), Giraffen (Klasse 2), Elefanten (Klasse 3) und Affen (Klasse 4).

Für die schönen Kostüme und die tolle Dekoration sorgten alle Lehrer und Kinder der Schule. Es war bunt und fröhlich. Danke LEO!!

Und „Danke“ dem Quartierstreffen Jenkelweg-Archenholzstraße, durch den wir die Aufführung für die Eltern und Geschwisterkinder kostenfrei anbieten konnten.

JeKI Konzert

In dieser Woche kamen unsere Dritt- und Viertklässler wieder in den Genuss eines JeKI Konzerts. Diesmal hatten wir mit der Trompete, dem Horn und der Posaune drei Blechblasinstrumente vertreten, die die Kinder mit auf eine musikalische Reise nahmen. Einige Schülerinnen und Schüler durften den MusikerInnen dabei aus nächster Nähe zuschauen oder als „Dirigenten“ auftreten. Die Kinder hatten ebenfalls die Möglichkeit, Fragen zu stellen, z. B. „Welches Instrument kann den tiefsten Ton spielen?“ oder „Wer kann am lautesten spielen?“ Vielen Dank für dieses schöne Konzert!

Laternenumzug

Am heutigen Donnerstag fand unser großer Laternenumzug statt. Der Umzug startete gegen 18.30 Uhr, angeführt durch den Show Musikkorps Ahoy aus Hamburg. Das Wetter spielte mit und so konnten wir unsere jährliche Runde (auch durch den Park) ziehen. Die Kinder der Vorschule und der Klassen 1 und 2 zogen mit hübschen, meist selbstgebastelten Laternen durch das Quartier. Nach dem Umzug genossen die ca. 250 TeilnehmerInnen auf dem Schulhof das Lagerfeuer, Musik, Würstchen und Kinderpunsch.

Unterstützt wurden wir durch die Freiwillige Feuerwehr Öjendorf, den Elternrat und finanziell vom Quartierstreff Jenkelweg/Archenholzstraße – Dankeschön!!

fit4future Aktionstag

Beim fit4future-Aktionstag (17. und 18. Oktober 2018) stellten unsere Schülerinnen und Schüler ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten unter Beweis. Klassenzimmer, Turnhalle und Pausenhalle verwandelten sich dafür in einen Parcours mit mehreren Stationen zu den drei Modulen des Präventionsprogramms: die Kinder zeigten ihr motorisches Geschick, konnten ihr Wissen zu gesunder Ernährung testen und ihren Geist trainieren.

Unsere Schule gehört zu den derzeit 1500 Teilnehmern von fit4future, der gemeinsamen Präventationsinitiative der DAK-Gesundheit und der Cleven-Stiftung.

Klassenfahrt der 3b

Die Klasse 3b war vom 10. bis zum 14.09. auf dem Ponyhof Fischerhütte. Die Kinder haben jeden Abend etwas in ihr Tagebuch geschrieben.

Jessica: Wir sind im Ponyhof. Wie man weiß sind hier Ponys und Kühe und Hasen. Ich und Andreea haben ein Pony, das heißt Flickflack und wir sind geritten. Und jeder hat ein Pferd und einen Partner. Und es hat wie immer Spaß gemacht. Und ich hatte ein bisschen Angst, aber dann ging es.

Mustafa: Mein Pony heißt Mona, ist brav und ein bisschen zu schnell. Und wir durften auch spielen. Und das Pony war schön. Und die Ponys haben gekackt und Mona hat auch gekackt und wir hatten alle Spaß. Und mein Pony war ein Schimmel.

Tatjana: Herr Quehl war bei uns und wir haben gegrillt. Wir sind mit der Fähre gefahren. Das Pferd hat mit mir gespielt.

Dijon: Wir sind mit den Ponys Kurven gegangen, das hat Spaß gemacht. Die Kurve in echt heißt Slalom. Die Ponys sind besser geworden.

Ila: Wir haben eine Heuschlacht gemacht und das war lustig. Wir haben mit Heu rumgeschmissen. Wir haben uns versteckt und ein paar haben von oben geschmissen.

Daniel: Wir sind getrabt und Imke (die Reitlehrerin) hat mich richtig schnell gemacht. Und dann waren wir bei dem Trampolin. Dann haben wir Ticken gespielt.

Randeep: Wir machen eine Disko. Ich bin aufgeregt. Das ist cool. Ich war noch nie auf einer Disko.